Die praktische Ausbildung zum Erwerb der Sportpilotenlizenz für Ultraleicht-Piloten wird bei uns größtenteils auf zwei modernen Breezer-Ultraleichtflugzeugen durchgeführt. Mit 600kg maximalem Abfluggewicht unterscheiden sich unsere Maschinen von den bisher verbreiteten Ultraleichtflugzeugen, die eine deutlich geringe Zuladung zuließen. Damit sind wir eine der ersten Flugschulen in Deutschland, die mit der neuen "600kg-Klasse" ausbilden.

Wir sind gut vernetzt, sodass wir gelegentlich auch andere Flugzeugtypen nutzen können. Wenn dies der Fall ist, kannst Du während Deiner Ausbildung auch Erfahrung auf verschiedenen Flugzeugen sammeln.

Während Deiner Ausbildung lernst Du wie Navigation in der Luft funktioniert.

Du siehst die Welt in allen möglichen Facetten von oben, wie Sie kaum jemand anderes sieht.

Du lernst Dich auch über Städten und an großen Flughäfen entsprechend der Regeln zu verhalten.

Geschult wird immer nach Absprache mit Deinen Fluglehrern. Somit bist Du sehr flexibel und kannst die Ausbildung auch neben anderen beruflichen oder privaten Verpflichtungen problemlos organisieren. Während in Vereinen der Flugbetrieb meist nur am Wochenende möglich ist, fliegen wir an allen Wochentagen und - solange das Wetter mitspielt - auch ganzjährig.

Das Mindestalter bei Ausbildungsbeginn beträgt 16 Jahre. Ansonsten ist eine normale körperliche Verfassung gefordert, die von einem sogenannten Fliegerarzt festgestellt wird. Ansonsten gibts es nur sehr wenige Hürden auf Deinem Weg zum Piloten. Natürlich helfen wir Dir beim Ausfüllen der behördlichen Unterlagen und der Suche nach einem Arzt.

Geschult wird auf einem Ultraleichtflugzeug Brezzer B400-6. Das moderne Flugzeug wurde im Jahr 2020 vom deutschen Hersteller Breezer Aircraft fertiggestellt. Mit bis zu 600kg Abfluggewicht setzt es neue Maßstäbe im Bereich der Ultraleichtflugzeuge. Das Flugzeug ist in stabiler Metallbauweise gebaut und verbindet unkomplizierte und harmonische Flugeigenschaften mit einer hohen Reisegeschwindigkeit.

Inklusive Sprit und Fluglehrer berechnen wir einen fairen Stundenpreis von 168 Euro (brutto) für eine Stunde Motorlaufzeit.

Sicher hast Du noch viele Fragen zur Ausbildung, deren Dauer und Gesamtkosten. Pauschale Antworten kann man hierauf leider nicht geben, da sie von vielen Faktoren abhängen. Am besten rufst Du uns an und vereinbarst einen Termin zum Kennenlernen am Flugplatz, sodass wir auf Deine individuellen Fragen eingehen können. Das Kontaktformular findest Du weiter unten.

Das Cockpit wird dein liebstes Büro - versprochen!

Ausflüge mit Fliegerkollegen gehören auch schon während der Ausbildung dazu.

Für Kaffee und Kuchen zur Nordsee oder zum Alpenrand und abends wieder zurück - kein Problem!

Schicke uns eine Nachricht mit Deinen Fragen! Wenn Du uns eine Telefonnummer hinterlässt, rufen wir Dich auch gerne zurück.